OSTEOporosezentrum Verden

Osteoporosetherapie auf höchstem Niveau

 

Unsere Praxis bietet allen Patienten eine Vorsorgeuntersuchung und Behandlung der Volkskrankheit Osteoporose (Knochenschwund).

Die Ärzte und das Personal sind auf dem Gebiet der Osteologie weitergebildet, es steht ein modernes Knochendichtemessgerät (DXA-Gerät) zur Verfügung, in Zusammenarbeit mit einem versierten Labor können spezielle Blutuntersuchungen zu Kontrolle des Knochenstoffwechsels erfolgen und digitale Röntgenaufnahmen ermöglichen die Detektion von Knochenveränderungen.

Die Ergebnisse können mit einem Spezialisten für Knochenstoffwechsel (Osteologen) besprochen werden.

 

Den Versicherten der meisten BKK´s (Beriebskrankenkassen) stehen aufgrund eines besonderen Vertrages in Niedersachsen kostenfreie Vorsorgeuntersuchungen auf Osteoporose zu.

In diesem Fall stehen Frauen über 50 Jahre und Männern über 60 Jahre mit Risikofaktoren sowie allen Frauen über 70 und allen Männern über 80 Jahre diese Vorsorgeuntersuchung zu.

Zu dieser Vorsorgeuntersuchung gehört u.a. eine Knochendichtemessung (DXA Messung), ggf. Röntgenbilder der Wirbelsäule sowie spezielle Blutuntersuchungen u.a. mit Bestimmung des Vitamin-D Stoffwechsels.

Die Ergebnisse werden mit einem Spezialisten für Knochenkrankheiten (Osteologen) besprochen und es wird entschieden, ob eine Therapie notwendig ist.

Der Hausarzt erhält einen ausführlichen Bericht.

Regelmäßige Kontrolluntersuchungen werden ebenfalls von diesen Kassen übernommen.

 

Wenden Sie sich an einen Knochenspezialisten (Osteologen) Ihrer Nähe.

 

Patienten aller anderen Krankenkassen können sich ebenfalls für eine Knochendichtemessung an uns wenden, wir werden diese jedoch eventuell als Selbstzahlerleistung abrechnen müssen.

 

(siehe auch “Knochendichte-Messung” unter Leistungen und “Osteoporosetherapie” unter Konservative-Therapie auf unserer Homepage)

 

Weitere Informationen im Internet unter folgendem Link:

I.V. Vertrag Betriebskrankenkassen